• slider011

 

 

Verkauf:
Montag - Freitag:
7.30 Uhr - 12.00 Uhr & 13.00 Uhr - 17.00 Uhr
 
Brandschutz-Shop:
Montag - Freitag:
7.30 Uhr - 12.00 Uhr & 13.00 Uhr - 17.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Rasenpflege


Frühling

Während der Wintermonate sterben Blätter ab. Der Wind bläst Pflanzenreste aus Bäumen und Sträuchern auf den Rasen. Durch starke Schneelasten kann der Rasen gelitten haben und einen traurigen graubraunen Anblick bieten. Säubern Sie den Rasen mit einem feinen Rechen, einem Laubsauger oder mit einem entsprechenden VIKING Rasenmäher. Wenn der Boden getrocknet ist, sich erwärmt hat (+10 °C) und das Wachstum wieder eingesetzt hat, können Rasenlücken nachgesät werden. Eine Frühjahrsdüngung hilft dem Rasen, rasch wieder kräftig zu wachsen und zu grünen, falls nicht im Vorjahr durch kontinuierliches Mulchen ohnehin ein Nährstoffvorrat angelegt wurde. Ab ca. Mitte April kann mit dem Vertikutierer abgestorbenes Material entfernt sowie Luft und Platz in die Grasnarbe gebracht werden. Blumeninseln bzw. gewünschte Nester von Wildblumen erst nach der Blüte abmähen, damit sich die Samen aussäen können. An diesen bestimmten Stellen sollte nicht gedüngt werden, damit im nächsten Jahr die Blumen wieder blühen.

 

Sommer

Regelmäßig wurzeltief bewässern! Das heißt höchstens zweimal die Woche, besser sogar nur einmal in der Woche bewässern, dann aber intensiv (ca. 20 Liter je m2). Öftere kleine Wassergaben „verderben“ jeden Rasen! Entweder kontinuierlich Mulch-Mähen moder eine Sommerdüngung verabreichen. Falls mit VIKING Multi-Mähern™ gemulcht bzw. gedüngt wird, spart man die Sommerdüngung! Während Hitzeperioden das Gras länger stehen lassen (ca. 5 cm) und bei trübem Wetter mähen. Hohen „Urlaubsrasen“ in mehreren Durchgängen mähen, zuerst mit der höchstmöglichen Schnittstellung, dann etwas tiefer. Störendes Unkraut im Rasen ausstechen, schadhafte Stellen ausbessern und eventuelle Lücken im Spätsommer nachsäen, damit die Gräser im warmen Herbst noch gut anwachsen können.

 

Herbst

Regelmäßig wurzeltief bewässern. Die Herbstdüngung kann entfallen, wenn Sie einen Mulch-Mäher einsetzen. Den letzten Schnitt vor dem Winter so spät wie möglich machen, besonders bei mildem Wetter. Für die Überwinterung das Gras auf 3 bis 5 cm Länge mähen. Hartnäckige Unkräuter ausstechen, Boden evtl. auf Kalk-, Phosphor- und Kaliumbedarf untersuchen. Zwiebelblumen wie Krokusse, Hyazinthen, Tulpen als Farbtupfer fürs Frühjahr in Inseln setzen. Herbstlaub wird vor dem Winter entfernt, idealerweise mit einem VIKING Rasenmäher mit Laubsaugfunktion.